Cuzco rocks, fuer die naechsten Tage aber ohne uns

Email

Cuzco fasziniert uns sehr. Wir geniessen es in vollen Zuegen, die Stadt pulsiert, lebt, ist intensiv und von starker Energie. Hatten wieder eine eher lange Nacht und heute eher einen kurzen Tag. Cuzco geht direkt in meine bisherige Hitparade der coolsten Orte ueberhaupt ein.

Am kommenden Mittwoch werden wir Richtung Machu Picchu aufbrechen. Den Donnerstag werden wir oben in der historischen Staette verbringen. Mit Sicherheit der Hoehepunkt einer Reise nach Peru, fuer uns das klare Hauptziel. 

Da die letzten Tage recht schnell und intensiv fuer uns waren, werden wir als Vorbereitung fuer unseren Gang nach Machu Picchu fuer die neachsten 2 Tage dem Trubel der Stadt entfliehen. Werden uns an einen ruhigen Ort zurueckziehen und in die Stille, Reinigung und Meditation begeben, damit sich der Geist oeffnen kann und wir dannach in einem zentrierten, offenen und wuerdigen Zustand wohl vorbereitet an diesen heiligen Ort gehen koennen. Wir freuen uns sehr auf das, was jetzt kommt. Berichte dann spaeter.

Moechte an dieser Stelle festhalten, dass wir mit dem Gunti eine tolle und unkomplizierte Reisegemeinschaft haben. Wir harmonieren echt super, teilen unsere Interessen, haben viel Spass und uns gut aufeinander abgestimmt, so dass es ueberhaupt keinen Stress gibt. Das ist nicht so selbstverstaendlich, meiner Erfahrung nach gibt es nur sehr wenige Menschen, mit denen man angenehm und friedlich laenger zusammen reisen kann. Auch wenn wir uns vorher nicht dermassen gut gekannt haben, habe ich es aber nicht anders erwartet. Danke Amigo Gunti, es ist echt klass mit dir!

Ich bin ja jetzt genau seit einem Monat unterwegs. Die Zeit ist echt schnell vergangen und ich bin sehr dankbar fuer alles bisherige, es ist ein super Trip so far! Kein Heimweh, ich geniesse das Reisen und die intensiven Eindruecke und trage alles , was mir daheim kostbar ist, und meine Lieben in meinem Herzen mit.  Doch gibt es physische Annehmlichkeiten, die sich hier nicht herzaubern lassen. Davon geht mir am meisten das heimatliche Futter ab. Oft traeume ich von Speck, Hirschenwirschtln und einem guten Brot, Kaese, Salat, Essiggurkerl, einem vollen Kuehlschrank…einfach hineingreifen und im Stehen schnell und gierig was reinfuttern…geil! Geht da leider nicht. Aber nach Aethiopien nimm ich sicher einen eingeschweissten Speck mit, soviel ist fix!!

Die Herzensverbindungen und der Geist kennen keine Grenzen und Barrieren, nichtmal den Tod. Doch die koerperliche Freuden lassen sich halt auch nur physisch in Erfahrung bringen…aus diesem Grund sollten wir unser koerperliches Erdendasein und die damit verbundenen Freuden und die Fuelle, in der WIR ja gottseidank stehen, auch entsprechend durch den Genuss wuerdigen, solange wir die Gelegenheit dazu haben. Wenn wir einst unseren Koerper zuruecklassen muessen, bleibt nur Erinnerung, dann hat es sich ausgefressen und ausgesext…aber bitte erst dann!

[geo_mashup_show_on_map_link text=”Google Maps”]

5 Gedanken zu „Cuzco rocks, fuer die naechsten Tage aber ohne uns

  1. Stefan

    Hola Hermano,

    toll, dass Ihr Euch dem Höhepunkt der Perureise nähert. Freue mich sehr mit Euch und freue mich auf Deine Fotos und Berichte. Werde am Donnerstag an Euch denken und mich ein bißchen einklinken.

    Viel Freude und viel Glück in Machu Picchu!
    Stefan

    Antworten
  2. arild

    Hallo Globetrotters,
    Hallo Joerg und Gunti,

    Besten Gruß aus der Heimat…Reisebericht ist wirklich super gemacht und ich verfolge gerne eure Berichte. Viel Spaß und Erfahrungen am Machu Picchu und genießt jeden Moment !

    lG Arild (Bruder v. Gunti)

    Antworten
  3. muma

    Hi,lieber Jörg!

    In deinem letzten Bericht beschreibst du Wesentliches, Dinge, die sich jeder hinter die Löffel schreiben sollte und täglich bewusst leben sollte. Carpe diem, genieße dann, wenn du die Möglichkeit dazu hast, vor allem schiebe nichts auf, wonach dir der Sinn im Augenblick ist. Es freut mich sehr, dass du dieses Im-Jetzt-Leben so bewusst tust, nicht nur für dich selbst, du legst es gleichzeitig auch allen nahe, die diese Reiseberichte aufmerksam mitverfolgen und dich auf diese Weise begleiten.
    Es scheint, dass auch ich zur Zeit einen Prozess der Reinigung durchmache, liege mit einer festen Grippe flach.
    Dir und Gunti wünsche ich für Machu Picchu offenen Geist und vor allem ein offenes Herz und viele schöne Eindrücke! Wir gehen mit!
    In Liebe muma

    Antworten
  4. Steffi

    Hola Amigo!

    Klingt ja nach einer super spannenden Reise! Wollt nur mal liebe Grüße da lassen…

    also lass dir weiterhin gut gehn und gib bescheid, wenn du in Wien bist

    lg steffi

    Antworten
  5. Hannes Schiestl

    Liebe Weltläufer!

    Eine Traumpartie eure Reise und die Beschreibungen!

    Vüll Glück und scheans wetta!

    lg Hannes e.h.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>